Unser Ziel

„Das Land, das die Fremden nicht beschützt, geht bald unter.“

Johann Wolfgang von Goethe

Interkulturelles Haus e. V .ist ein Zusammenschluss von engagierten Bürgern aus unterschiedlichen Kulturen und mit Identitäten aus allen Regionen der Welt. Dieser Verein verfolgt  mit seiner Arbeit das Ziel, die Diskriminierung ethnischer Minderheiten zu beseitigen und ihre Integration zu erleichtern. „Interkulturelles Haus e. V.“ setzt sich nicht nur mit den besonders schweren Fällen von Fremdenfeindlichkeit und Gewalt in unserer Gesellschaft auseinander, sondern geht auch gegen den unscheinbareren, aber von vielen Betroffenen als nicht weniger verletzend empfundenen, alltäglichen Rassismus vor.

Tolerante und sensible Kommunikation, individuelle Beratung und Begleitung, Förderung von Eigeninitiative und gegenseitige Unterstützung: Das sind die Prinzipien, die die Arbeit des „Interkulturelles Haus e. V.“ prägen.

Ziel

Die große Herausforderung unserer Zeit ist es, Brücken zwischen den verschiedenen Kulturen in die Gesellschaft zu bauen. Es ist sicher, dass die digitale Kommunikation alleine zu keinem gegenseitigen Verständnis führt. Nur die direkte, vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Menschen schafft eine solide Basis für Frieden. Miteinander ins Gespräch kommen, um uns kennen- und verstehen zu lernen und dadurch gegenseitiges Vertrauen aufzubauen, um Integrations-Probleme gemeinsam zu losen. Aus diesem Grund ist Interkulturelles Haus e.V. gegründet worden. Damit wir den Austausch zwischen den Kulturen ermöglichen und auf den Reichtum der Kulturen hinweisen können. Diesen Reichtum gilt es kennenzulernen und zu respektieren.

Interkulturell: Dazu gehört zum Beispiel, das deutsche und zugewanderte Kinder und Erwachsene sich gegenseitig bei den Hausaufgaben helfen, zusammen am Computer arbeiten oder im Spielkreis neue Freundschaften schlieβen.

International: Unser Angebot gilt für Menschen aller Nationalitäten und Ethnien, die im Saarland und Umgebung leben.

Individuum: Im „Interkulturelles Haus e. V.“ wird erlebt, das sich nicht einfach nur Nationen und Kulturen begegnen, sondern Menschen mit sehr individueller Biografie und gegenwärtiger Situation. Zum Beispiel:

  • Flüchtlinge aus dem Kosovo,

  • eine Chinesische Rentnerin, die seit 25 Jahren in Deutschland lebt,

  • deutsche Rentner mit Interesse an multikultureller Vielfalt oder

  • NigerianerInnen mit deutscher Staatsbürgerschaft

Die Unterschiede der Individuen sind so groβ wie selten. Sie sollen im „Interkulturelles Haus e. V.“ nicht übergangen werden, sondern zur Geltung kommen.

Die folgenden wichtigen Projekte über die „Annäherung der Kulturen“ sind:

Integration: Im Sinne von Sprachlerngruppen, Kommunikationskursen und Gesprächskreisen sowie weiteren Bildungsangeboten. Z.B.: PC–Lerngruppen, Lesezeit für Kinder, Theater/Musik, qualifizierende Maßnahmen für den Arbeitsmarkt, individuelle Beratung und Begleitung, Unterstützung  bei der Beheimatung in Deutschland. Dies alles ist aber nicht als einseitige Anpassung unter Verzicht auf die eigene Kultur zu sehen, sondern mit der Zielsetzung, dass die Begegnung der Kulturen zur gegenseitigen Bereicherung führt.

Deutsch als Fremdsprache“ – Sprache lernen und verstehen als Grundvoraussetzung für den Neuanfang: Ein zentraler Punkt der Arbeit im „Interkulturelles Haus e. V.“ sind die Sprachlerngruppen, konzipiert als sozialpädagogisches Hilfeangebot zur Ermöglichung der Alltagskommunikation und Förderung von Integrationsprozessen durch Spracherwerb.

Veranstaltungen werden für und mit Jugendlichen organisiert und durchgeführt.

Begegnung der Religionen und Kulturen: Die Begegnung der Nationalitäten erfordert Offenheit und Toleranz, selbstverständlich auch im Rahmen von Begegnungen der Religionen. Im „Interkulturelles Haus e. V.“ trifft tagtäglich eine Vielzahl von Menschen unterschiedlichster nationaler und religiöser Herkunft aufeinander.

Frauenzeit: Die Begegnung von Frauen aus verschiedenen Ländern – „Let’s Talk“

Koch- und Nähenkurs: Das Ziel ist es, Freundschaft zu schließen und einander zu respektieren. Dabei lernen Teilnehmer die verschiedenen Kulturen kennen.

Wir machen Integration durch Sport, Kochen, und Nähen. Der Schwerpunkt des Projektes ist es, gegenseitigen Respekt und Toleranz zu zeigen und das bestehende Gewaltpotenzial durch die Kombination von sportlicher Betätigung und pädagogischer Betreuung abzubauen.

Beratungsstelle für Frauen:

Beratung über die Anerkennung ausländischer Zertifikate: Bildung ist die wichtigste Ressource der Zukunft. Deshalb kümmert sich „Interkulturelles Haus e.V.“ um die Anerkennung ausländischer Zertifikate.

Immer wieder stellt sich in der täglichen Arbeit die Frage:

  • Wie sehr bewegen wir uns aufeinander zu?

  • Wie viel gestalten wir in der Begegnung selber bzw. gemeinsam?

  • Wie viel an gegenseitiger Rücksichtnahme ist notwendig und möglich?

  • Auch für uns als MitarbeiterInnen stellt es oft eine groβe Herausforderung dar, moderierend, beratend, solidarisch und tolerant zu sein, dabei gleichzeitig unsere Position zu vertreten, aber auch immer wieder neutral zu bleiben.

Finanzierung

Der „Interkulturelles Haus e.V.“ ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein und wird durch Spenden und Mitgliedsbeträge finanzieren.

Zielgruppe

Dieses Training ist für Kinder und Erwachsene

Inhalte der Trainings

Die genauen Themen der Veranstaltungen richten sich nach den konkreten Bedürfnissen der Kinder und der Altersgruppe.

Werbung

Im Interkulturelles Haus e. V. finden Familien mit Migrationshintergrund sowie hier Geborene Möglichkeiten der Interkulturelles Begegnung, Bildung und Beratung.

Sind Sie Flüchtling? Politisch verfolgt? Aus Kriegs- und Krisengebieten geflohen?

Beratung und Hilfestellung in Fragen des Asyl-, Aufenthalts oder Sozialrechts, findet Sie in der Beratungsstelle des Interkulturellen Haus e.V.

Einsamkeit soll nicht sein! Interkulturelles Haus e.V. bietet Freizeit-Kurse für Kochen, Musik und Nähen an.

Kontakt Adresse:
Friedrichstr. 47
66583 Spiesen-Elversberg

Vorsitzende:
Omoniyi Ogodo-Bach

Büro- und Sprechzeiten nach Vereinbarung

Informationen über Kurse-, Anmelde-, Teilnahmebedingungen und anderes mehr erhalten Sie: Friedrichstr. 47
66583 Spiesen-Elversberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*