Resümee zum Fest

Danke an alle Beteiligten am 1. Interkulturellen Fest in Neunkirchen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger. Am letzten Wochenende feierte der Verein Interkulturelles Haus e.V. zum ersten Mal ein Interkulturelles Fest auf dem Stummplatz in Neunkirchen. An zwei Tagen kamen, trotz organisatorischer Schwierigkeiten im Vorfeld, zahlreiche Bürger und Mitarbeiter auf ihre Kosten.
Nach der Begrüßung durch unsere Vereinsvorsitzende Omoniyi Ogodo-Bach und den Eröffnungsreden von Frau Ministerin Monika Bachmann sowie dem Kreisbeigeordneten Herrn Karl-Heinz Müller, fanden zahlreiche Liveacts statt. Alle Beteiligten und Besucher hatten trotz wechselhaftem Wetter viel Freude an dem interkulturellen Treiben auf dem Stummplatz.
Es war das erste größere Fest, das von unserem Verein unter dem Motto „Mehr miteinander weniger nebeneinander“ veranstaltet wurde und wir werden im nächsten Jahr wiederkommen. Größer, besser und interkultureller soll das Fest werden und sich als kleine Tradition in Neunkirchen etablieren.

Unser Dank gilt allen Beteiligten, den Festrednern, und nicht zuletzt allen Bürgerinnen und Bürgern, die trotz schlechtem Wetter den Weg zu unserer Veranstaltung gefunden haben. Unser Dank gilt auch den Sponsoren, die sich auf unterschiedliche Art und Weise an dem Fest beteiligt haben.

Für alle diejenigen, die an den Festtagen nicht den Weg zu uns gefunden haben, bleibt unsere Bildergalerie und die Gewissheit, dass es nicht das letzte Interkulturelle Fest von uns in Neunkirchen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*