Seminar „Fluchtursachen bekämpfen“

Sehr geehrte Mitglieder, Kolleginnen und Kollegen, Freundinnen und Freunde,

die Flüchtlingsströme nach Europa sind das aktuellste Diskussionsthema. Leider beschränkt sich diese öffentliche Debatte auf lediglich zwei Aspekte: die Flüchtlingsaufnahme und die Flüchtlingshilfe. Über die Ursachen wird nur wenig bis gar nicht gesprochen. Wir können jetzt Hilfe anbieten, aber die eigentlichen Probleme bleiben: Die Ursachen, warum die Menschen flüchten.

Wie geht es weiter? Wie soll ein Land sich entwickeln, wenn die Bevölkerung das Land verlässt?

In dem Seminar werden die verschiedenen politischen, aber auch gesellschaftlichen Ebenen aufgezeigt, wo eine Bekämpfung der Fluchtursachen bereits stattfindet oder vermehrt stattfinden muss.

Mit finanzieller Unterstützung des BMZ

BMZ_Web_de

Anmeldung

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis 18.01.2016 per E-Mail:
info@ikh-saar.de

oder telefonisch unter:
0171 2857 664

Flyer als PDF:
IKH Seminar Flyer

PROGRAMM

Moderation:
Herr Dr. Mustafa Akin & Frau Omoniyi Ogodo-Bach

Dolmetscher:
Herr Baydar Talat (kurdisch <->deutsch)
Frau Abir Elmansouri (arabisch <->deutsch)

Die Ereignisse der letzten Tage und Wochen in Syrien, der Türkei aber auch hier in Deutschland gefährden die Teilnahme der Redner. Wir bitten um Beachtung der Programmänderungen zu Beginn der Veranstaltung.

16:30 – 17:00 Uhr:
Anmeldung / Registrierung

17:00 – 17:10 Uhr:
Begrüßung durch die Präsidentin des IKH Saar e.V. Frau Omoniyi Ogodo-Bach und Herrn Assem Al Hussain

17:10 – 19:40 Uhr:
Vorträge

Rede 1:
Frau Dr. Sinam Mohamad, Vize Präsidentin, „People Council For West of Kurdistan (Syria)
Rede 2:
Herr Jo Leinen, Mitglied des Europäischen Parlaments
Rede 3:
Frau Ifeoluwa Garba, Ingenieurin Computer & Electronics Engineering
Rede 4:
Frau Sevim Tasci in Vertretung für Ministerin für Soziales, Gesundheit,
Frauen und Familie, Frau Monika Bachmann
Rede 5:
Dr. Leyla Ferman, Projektkoordi-natorin für Opfer von D’aesh in Diyarbakir
Rede 6:
Frau Julia Reda, Mitglied des Europäischen Parlaments

Dazwischen schildern die Betroffenen:
Reyad Alhalabi
Assem Al Hussain
Aamer Dauod
ihre persönlichen Fluchtursachen und -gründe.

19:40 – 20:50 Uhr:
Diskussion – Fragen & Antworten, Strategien & Empfehlung

20:50 – 21:00 Uhr:
Schlusswort durch Frau Omoniyi Ogodo-Bach & Herrn Assem Al Hussain

21:00 Uhr:
Ende & kleiner Imbiss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*